zur Startseite
E-Mail schreiben

September 2014 erschienen:

Paul Schäfer (Hrsg.):
In einer aus den Fugen geratenden Welt.
Linke Außenpolitik: Eröffnung einer überfälligen Debatte
268 Seiten | € 24,80
ISBN 978-3-89965-606-0

mehr Publikationen ...

 

Mehr Verantwortung – mehr Militär?

Bundespräsident Joachim Gauck hat eine neue Mission entdeckt: Er will den »Pazifismus« der Deutschen überwinden helfen. Daher drängt er beharrlich darauf, dass das mächtiger gewordene Deutschland seiner »neuen Verantwortung« nachkommen könne. Offensichtlich braucht die Politik nach Gauck dabei freie Hand auch beim Einsatz militärischer Gewalt.
Um welche Verantwortung also geht es? Und legt die bisherige Bilanz der Militärinterventionen (siehe Irak, Libyen, Afghanistan) nicht nahe, zur Kultur der militärischen Zurückhaltung zurückzukehren, statt nach mehr Streitkräfte-Einsätzen zu rufen? Darüber hat Die ZEIT Online jetzt ein Diskussionsforum eröffnet. Meinen Beitrag zur Eröffnung der Debatte findet Ihr

hier als PDF …

Willkommen

Liebe Freundinnen und Freunde,

dass diese Welt droht, aus den Fugen zu geraten – viele sagen, sie sei es bereits – ist inzwischen zu einem geflügelten Wort geworden. Es war nur folgerichtig, dass das von mir letzten Herbst herausgegebene Buch zu linker Außenpolitik genau diesen Titel hat. Die Ukraine-Krise, die verschärften Spannungen zwischen NATO und Russland, die Gefahr, dass Staaten in Nahost und Afrika auseinanderbrechen, die Eskalation terroristischer Gewalt, all das verdichtet sich zu einem Gefühl, dass der Verlauf der Geschichte immer weniger beherrschbar scheint und noch größeres Unheil droht. Gerade daher gilt es, mit kühlem Kopf und klarem Verstand diese internationalen Vorgänge und Prozesse, die heute immer auch Rückwirkungen auf unser Land haben, zu analysieren und nach konstruktiven Auswegen zu suchen.

Dazu will ich auf dieser Homepage beitragen. Hier findet man weiterhin Grundsatzbeiträge zur Friedenspolitik, zur zivilen Konfliktbearbeitung, zu Militär- und Sicherheitsfragen, aber auch zu globalen Entwicklungen insgesamt.

Aber auch zu »tagespolitischen« Themen werde ich mich hier je nach Bedarf äußern. Schließlich bleibt es dabei, dass ich mich auf dieser Seite in laufende »linke Debatten« einmischen werde, und hoffe, mit diesen Wortmeldungen auch Anstösse zum Weiterdenken geben zu können.

Kritische Rückmeldungen daher sehr willkommen.